Zum Inhalt springen

Nicht nur Geschmackssache: CBD Kaffee und seine Wirkung

CBD Produkte haben mit der Zeit viele neue Fans gefunden. Sie alle enthalten das aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnene Cannabidiol (CBD), aus welchem die Konsumenten einen viel versprechenden Effekt erhoffen. Von mehr Entspannung, Behandlung von Angstzuständen und anderen positiven Eigenschaften wird meistens in Verbindung mit medizinischem Hanf gesprochen.

Im freien Handel, sind genau diese o.g. Wirkungen in Produkten, wo der CBD Anteil stark geschwächt ist, kaum bis gar nicht erwähnt. Dies ist dem Gesetz geschuldet: Händler dürfen diese medizinischen Wirkungen in ihrem Shop nicht erwähnen, sondern nur auf den Geschmack hinweisen.

Dennoch gibt zahlreiche Kundenerfahrungen, die diese positiven Auswirkungen zeigen und eine Empfehlung eindeutig aussprechen. Auch Ratgeber und Magazine reden von der guten Seite des Hanfs.

CBD Artikel sind vor allem in Berlin auf dem Vormarsch und entwickeln sich weiter zum alltäglichen Mainstream Konsum. Die eine Hälfte erhofft sich die positive Wirkungen, die vielmehr im medizinischen Hanf zu finden sind. Die andere Hälfte sieht dem CBD Konsum aus dem Industriehanf eher wie dem negativen Drogenkonsum an.

Wir denken, dass dies ein Ergebnis von Unwissenheit ist. Immer wieder stellen sich folgende Fragen:

  • Machen CBD Produkte High? – zumindest nicht in Deutschland, THC Anteil von 0,2% keine psychoaktiven Auswirkungen hat
  • Was ist Cannbidiol CBD genau? – eine von 113 Cannabidioden aus der Hanfpflanze
  • Was ist der Unterschied zu THC? – auch eine von 113 Cannabidioden aus dem Hanf, jedoch mit “high” Effekt
  • Wie ist der Geschmack in CBD Food Produkten? – in reiner Form grasig, bitter
  • Wieso kann man CBD Produkte frei erwerben? – kurz gesagt – kein berauschender Effekt, da THC Wert bei maximal 0,2% liegt
  • Und warum die Nachfrage nach CBD Kaffee im kommen ist – mehr in diesem Beitrag 😊

Disclaimer: Alle Informationen in diesem Beitrag sind von nicht medizinischer Natur. Das heißt, dass wir in keinster Weise eine medizinische Beratung beabsichtigen. Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Persönliche Erfahrungen und Ansichten werden hier geteilt.

Wie bereits beschrieben gibt es eine wachsende Anzahl an frei verkäuflichen CBD Produkten. Von der Außenanwendung, wie etwa Cremes und Salben bis hin zur Einnahme, wie dem Klassiker – dem CBD Öl.

Im Handel wird CBD ausschließlich aus dem Industriehanf gewonnen. Dieser hat deutlich weniger CBD und THC Anteile, was aus Sicht des Gesetzgebers, weniger bedenklich ist. Industriehanf wird hauptsächlich für seine starken Fasern in der Stoff- und Bauindustrie verwendet.

In der CBD Welt findet man die Produkte meistens in

  • spezialisierten CBD Shops
  • Gesundheits- und Fitnessshops,
  • Beauty- und Pflegeshops
  • CBD Kaffee Shops

Es sind die o.g. Lifestyle Shops, die allesamt CBD Artikel (food und non-food) legal verkaufen dürfen solange, der THC Wert nicht 0,2% überschreitet.

Damit Konsumenten keine falschen Vorstellungen und Hoffnungen zum CBD Produkt formulieren, darf laut Gesetz ein normaler CBD Händler keine medizinischen Wirkungen anpreisen.

Wirkung oder keine Wirkung?

Disclaimer: Folgende Infos basieren auf unsere Erfahrungswerte und aus externen Informationsschriften. Quellen sind angegeben.

Wir, als auch andere Shops, dürfen keine medizinischen Effekte ausgehend vom CBD Produkt in unseren Shop- und Produktseiten erwähnen. Allein der Geschmack, die Qualität und die natürlichen Vorteile der Hanfpflanze dürfen wir als Verkaufsargument erwähnen.

Was diese Vorteile tatsächlich sind, überlässt der Händler den Vorstellungskräften der Konsumenten. Auch der Verweis auf belegten Studien, ohne dabei spezielle Wirkungen zu erwähnen, dienen als Verkaufsargument.

In vielen Fällen sprechen die Fachmagazine unter anderem über folgende CBD Wirkungen:

  • kann Ängste lösen
  • kann Beruhigung fördern
  • kann Konzentration fördern
  • kann den Appetit fördern
  • kann den Schlaf verbessern bzw. das Einschlafen fördern
  • kann Zellen schützen
  • hinterlässt einen grasigen leicht bitteren Geschmack 😁

CBD Öl – Die Basis für den Geschmack

Konsumenten, die in die CBD Welt treten, tendieren dazu das beliebte CBD Öl zu erwerben. Ein reines Naturprodukt mit bis zu 10%-igen Anteil an CBD und, wie das Gesetz so will, bis zu 0,2 % THC.

Da letzteres gering ausfällt, wird auch keine psychoaktive Wirkung hervorgerufen. CBD Öl hat hier also hauptsächlich einen geschmacksgebenden und beruhigenden Effekt.

Geschmack und Farbe

Das Cannabidiol Öl ist rein pflanzlich und hat einen grasigen Geschmack mit leichter Bitternote. Viele Hersteller und Anbieter verfeinern daher mit zusätzlichen Süßungsmitteln, damit das Öl rein geschmacklich besser verkauft.

Der Trend bleibt dabei zu mehr Natürlichkeit. Die großen CBD Shops bieten daher nur noch Vollspektrum CBD Öle an.

Auf diesem Qualitätslevel wird im Herstellungssprozess alles aus der reinen Hanffpflanze gewonnen. Durch die Hitze kann sich das CBD aus seiner Grundform bilden. Das heißt auch, dass auch andere Stoffe des Hanfs im Prozess enthalten sind. Unter anderem auch THC.

Die Farbe ist in der Regel Goldbraun und klar. Sie ist typisch wie Öl, dickflüssig. Da das Produkt stark lichtempfindlich und im allgemein einen hohen Wert hat, wird es in lichtgeschützten Behältern aufbewahrt.

Anwendungsbeispiele

Im freien Handel haben sich Nischenshops im Bereich Gesundheit und Fitness auf CBD Produkte fokussiert. Vor allem für das aktive Leben, welches mit Stress verbunden sein kann, bieten diese Händler CBD als eine Lösung an.

Im Food Bereich versprechen sich die Kunden mit den CBD Produkten (häufig CBD Öl), mehr Entspannung, Regeneration, Konzentration und Ausdauer. Auch gegen die allgemeine Gesellschaftsdepression wird mit Einnahme des CBDs auf mehr Positivität gehofft.

In vielen Fällen kommen diese positiven Eigenschaften mit fast keinen nennenswerten Nebenwirkungen.

CBD Kaffee

Rein kulinarisch trägt das CBD Öl zu einem vielfältigerem nussigem Geschmack bei. Wer es frisch und grasig mag, passt Hanföl (ist nicht gleich CBD Öl) fast zu jedem Rezept. Etwa, wie Ölivenöl zum Brot, Salat oder zum Gebäck.

Auch die ersten Kaffeehäuser bieten ihren CBD Öl infusierten Kaffee zum Verkauf an. In diesem Fall spielen dann mehrere Wirkstoffe auf den Körper des Konsumenten ein. Für den Geschmack bringt das CBD Öl dem Kaffee dabei viel stärkeren Charakter.

CBD Kaffee ist ein erweitertes Lifestyle Produkt, welches je nach Dosis die verschiedensten körperlichen Effekte auslösen kann. Für uns persönlich gehört CBD Kaffee zum produktiven Tag dazu und hilft uns die Konzentration länger zu halten.

Ein Schuss Positivität ist bei uns immer willkommen. 😁

CBD Kaffee – Für gute Zeiten

CBD Kaffee ist für heutige Verhältnisse ein fast gewöhnliches Genussmittel. Er passt zum Morgenritual vor und während der Arbeit. Seine vorteilhaften Effekte könnten in einigen zu mehr Produktivität und Lebensfreude führen.

Beruhigt und hält dich positiv

Bekanntermaßen hält uns Kaffee in der Regel nach einer bestimmten Zeit länger wach.

Vermischt man diesen Effekt mit dem des CBD Öls können, je nach Dosis, positive Wirkungen zusätzlich auftreten. Es ist in der Tat wahrscheinlich wie ein Zaubermittel, mit dem man bewusst Zustände herbeibringen kann.

Wie immer bestätigen auch hier Ausnahmen die Regel. CBD Kaffee ist im Grunde nichts weiteres wie ein normales Heißgetränk mit zusätzlichem Aroma. Zum Vergleich etwa ein normaler Latte Macchiato zugesetzt mit Extras wie etwa Karamell.

Die Mischung Macht’s aus

Werden hochwertige Kaffeebohnen mit einem Vollspektrum CBD Öl aromatisiert, hebt es die Qualität und den Mehrwert deutlich an. Alle bestehenden Kaffeearomen werden nochmals intensiviert.

Für Specialty Kaffeeröster öffnen sich somit nochmals mehrere hundert neue Aromarichtungen. Der vorerst grasige Geschmack des reinen CBD Öls ist bei der Kaffeezubereitung nicht mehr wiederzuerkennen. 

Die CBD Öl Zugabe nach der Röstung bringt den Kaffeebohnen einen komplett neuen Charakter. Wortwörtlich mehr Stärke und Ausdruck.

Gibt man hingegen CBD Öl als weitere Zugabe nachdem das fertige Kaffeegetränk steht, erhöht sich zum einen der CBD Anteil zum anderen entstehen hierdurch wiederum ganz andere Nuancen im Aroma und Geschmack.

Ein positiver Nachgeschmack

In der Essenz bietet die Hanfpflanze unzählige Vorteile für den menschlichen Mechanismus. Er kann ein Genussmittel, aber auch Heilmittel sein.

Allein die Frage, wie man am besten das grüne Gewächs verarbeitet und konsumiert, ist ausschlaggebend bei der Entfaltung des Geschmacks und den anderen positiven Effekten.

Für uns ist das CBD Öl ein spannender Teil unseres Kaffeeservices. Und wann probierst du CBD Kaffee?

Das könnte dir auch gefallen:

Produkte

Service

Reeham

© Copyright Reeham Coffee GmbH 2021 ∙ Alle Preise sind inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten*.
Datenschutz  Impressum